Wir danken den nachfolgenden Partnern bereits jetzt für ihre Unterstützung in 2021:

 

 

MontanaCans Freigestellt Canpire Freigestellt geruestbau paul klein mensinger


Wenn Leidenschaft auf Präzision trifft. Nicht nur, weil das Team hinter der Marke seine Wurzeln in der Graffiti- und Kunstkultur hat, sondern auch, weil sie aktive Anwender waren und immer noch sind. Als Leidenschaft auf deutsche Präzision traf, wurde ein neues Niveau an Qualitäts-Kunstwerkzeugen geboren. MONTANA-CANS Labor-Nerds arbeiten Hand in Hand mit Künstlern und Designern aus der ganzen Welt. Die Montana-Familie ist organisch gewachsen durch jahrelanges Ausloten der Grenzen der Spraycan-Technologie zusammen mit einem großen Künstlerkollektiv. Die Verbindung der Marke mit der Straße und der Wissenschaft wurde zum Rückgrat der Forschung und Entwicklung. Die sich ständig ändernden Bedürfnisse der Künstler zusammen mit dem technischen Wissen der MONTANA-Laboranten ermöglichten es ihnen, das höchste Qualitätsniveau zu erreichen und neue Innovationen hervorzubringen. MONTANA-CANS Produkte sind unvergleichlich in Qualität, Sortiment und Vielfalt. Der Fokus der Marke liegt darauf, Ihnen die höchste Qualität zu bieten. Die Liebe zu Graffiti, Kunst und Kreativität in allen Formen wird auch durch die kontinuierliche Unterstützung von Künstlern und kreativen Veranstaltungen weltweit erweitert.

Mehr auf der Montana Website unter: https://www.montana-cans.com/de/


Seit September 2010 betreibt Mario „Klark Kent“ Laugell den Montana Store in Frankfurt. Es ist der einzige Montana Concept Store weltweit. Auch als „Canpire“ bekannt, ist der über die Grenzen Frankfurts beliebte Store Dreh- und Angelpunkt der hiesigen Graffitiszene. 

Nationale und internationale Größen geben sich hier regelmäßig die Klinke und Dosen in die Hand. Jeder Graffiti-Aficionado, der die Mainmetropole besucht, macht Station in dem Laden in der Frankfurter Schulstrasse. Ehrensache.

Das kommt nicht von ungefähr: Schließlich steht mit einem der bekanntesten Sprüher Deutschlands eine echte Koryphäe des deutschen Writings hinter der Ladentheke. Mehr als 30 Jahre Graffitikompetenz kann das Frankfurter Graffiti Urgestein nachweisen. Kenner wissen das zu schätzen.

Mehr auf der Website von Canpire unter: https://www.canpire.com


Seit 1968 ist "Gerüstbau Paul" im Rhein-Main-Gebiet, neben der Montage von Arbeitsgerüsten im Rohbau und in der Gebäudesanierung in nun mittlerweile dritter Generation, der Spezialist für anspruchsvolle Gerüstkonstruktionen wie sie bei der Einrüstung von Kirchen, Schlössern und anderen historischen Bauwerken erforderlich sind. Mit deren Fachkompetenz und Erfahrung steht das Unternehmen bereits in der Planungsphase einer Baumaßnahme seinen Partnern zur Seite.

Mehr Informationen auf der Unternehmens-Website unter: http://www.geruestbau-paul.de 

 

 
Die Malerwerkstätten Mensinger stehen seit mittlerweile 100 Jahren für exzellente Arbeitsqualität und höchsten Servicegrad. In eigenem Interesse garantieren wir einen schonungsvollen Umgang mit der Umwelt. Bei der Auswahl der Arbeitsmittel beschränken wir uns auf hochwertige und umweltverträgliche Produkte.Zu groß oder zu klein? Zu kompliziert oder zu einfach? Gibt es bei uns nicht! Wir suchen bei jedem Auftrag nach der besten Lösung. Das garantieren wir und unsere Mitarbeiter, allesamt kreative Experten auf ihrem Fachgebiet. Von dem Ergebnis profitieren alle: unsere Kunden genauso wie wir.Gemeinsam mit den Mitarbeitern unterstützen die Malerwerkstätten Mensinger jedes Jahr ein soziales Projekt in Frankfurt – je nach Anforderung mit Spenden oder Arbeitsleistung.

Weitere Informationen unter: 

www.mensinger.de

spaeth knoll

 ibis  jugendhausambügel  EvangelischerVerein


Das Zitat von Wilhelm Humboldt fasst zusammen, was dem Unternehmen "Späth Knoll" am Wichtigsten ist: Es sind die Beziehungen zu Menschen. Große Leistungen erzielt man nun mal im Team.

Jeden Tag arbeiten sie daran schnell, flexibel und leistungsfähig zu sein. Das Liefern von hochwertigen Materialien, das Vorstellen von neuen, rationellen Arbeitstechniken und die Unterstützung bei Problemen (auch direkt auf der Baustelle) mit Rat und Tat sind die Herausforderungen, denen sich das Unternehmen tagtäglich stellt.

Ihr Ziel ist, Ihnen ein angenehmer, kompetenter und fairer Partner zu sein. Späth Knoll legt großen Wert auf eine persönliche Beziehung und einen regelmäßigen Erfahrungsaustausch, denn nur wenn sie Ihre Anforderungen und Wünsche kennen, können sie Sie optimal unterstützen.

Mehr Informationen auf der Unternehmens-Website unter: https://www.spaeth24.de/startseite/ 

 

"Ibis" ist eine Hotelkette des französischen Accor-Konzerns.Zu ihr gehören insgesamt 1.929 Hotels der Marken Ibis, Ibis Budget (ehemals Etap Hotels) und Ibis Styles (ehemals All Seasons). Die Hotelkette ist weltweit vertreten; die Mehrheit der Häuser befindet sich in Europa. Dort ist sie sowohl gemessen an der Zahl der Hotels als auch nach Zimmern die größte Hotelkette.

Das erste Hotel der Kette wurde 1974 in Bordeaux, Frankreich, als 2-Sterne-Haus eröffnet. Gästen sollte in jedem Haus der Hotelkette ein ähnlicher Standard geboten werden. Weitere Ibis-Hotels in anderen europäischen Ländern folgten.
1997 erhielt Ibis als erste Hotelkette im Economy-Bereich weltweit die ISO 9001-Zertifizierung, die Mindestanforderung an ein Qualitätsmanagement festlegt, denen eine Organisation zu genügen hat, um Produkte und Dienstleistungen bereitstellen zu können, welche die Kundenerwartungen sowie allfällige behördliche Anforderungen erfüllen.

Ibis ist die zentrale Marke der Kette. 2014 überschritt sie mit dem Haus am Kurfürstendamm in Berlin die Marke von 1.000 Hotels. Diese sind meist verkehrsgünstig gelegen, befinden sich im Stadtzentrum oder im Umkreis.

Mehr Informationen auf der Unternehmenswebsite unter: https://ibis.accor.com

 

Das Jugendhaus am Bügel ist ein offenes Freizeit- und Begegnungszentrum für junge Menschen von 12 bis 21 Jahren im Frankfurter Norden. Die Besucherinnen und Besucher können sich dort frei aufhalten und die vielfältigen Angebote der barrierefreien Einrichtung nutzen.

Der „offene Bereich“, das Kernstück der Offenen Kinder- und Jugendarbeit, steht den Besucherinnen und Besuchern an festen Öffnungszeiten (s.u.) zur Verfügung. Ob Kicker, Tischtennis, Billard oder Gesellschaftsspiele – es gibt viele Möglichkeiten, wie man die Zeit im Jugendhaus gestalten kann. Neben regelmäßigen Kochprojekten sorgt ein tägliches Verkaufsangebot dafür, dass niemand die Einrichtung hungrig verlassen muss.

Das Jugendhaus am Bügel verfügt über eine eigene Hausaufgabenbetreuung namens „Fit für Schule und Job“. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Kompetente Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter helfen den Jugendlichen bei den Hausaufgaben, unterstützen sie beim Lernen für Tests und Klausuren sowie beim Erstellen von Lebensläufen und Bewerbungen.

Neben Sport und Bildung sind regelmäßige Kreativangebote und eine weitere Säule des Jugendhauses am Bügel. In einem kleinen Musikstudio können Gesangsaufnahmen gemacht und Musikstücke komponiert werden.

Der Mädchentreff am Bügel befindet sich auf dem gleichen Gelände. Beide Einrichtungen arbeiten eng miteinander zusammen und organisieren regelmäßig gemeinsame Angebote.

Aktuelle Angebote und Veranstaltungen finden sich auch auf der Facebook-Seite:

www.facebook.com/jugendhausambuegel

 

Ziel der Arbeit ist es, Frankfurter Kindern und Jugendlichen mit und ohne Behinderung persönliche Anerkennung zuteilwerden zu lassen. In den Einrichtungen und Projekten des Vereins sind alle Kinder und Jugendlichen willkommen – unabhängig von ihrem Geschlecht, von persönlichen Handicaps, von ihrer religiösen, nationalen, ethnischen, kulturellen oder sozialen Herkunft. Das besondere Augenmerk liegt auf der Förderung, Unterstützung und gesellschaftlichen Integration von Kindern und Jugendlichen mit und ohne Behinderung, die aufgrund gesellschaftlicher oder familiärer Bedingungen sozial benachteiligt sind und Ausgrenzung erleben.

Bereits 1980 wurde der Verein im Evangelischen Regionalverband Frankfurt am Main gegründet, um Kinder und Jugendliche in der Stadt zu fördern und bei einer erfolgreichen Integration zu unterstützen. Aus diesen Anfängen hat sich ein Netz aus rund 80 Einrichtungen und Projekten entwickelt, das vielerorts in Frankfurt präsent ist.

Mehr Informationen unter: http://www.bruecken-und-wege.de/der-evangelische-verein-fuer-jugendsozialarbeit-in-frankfurt-am-main-e-v/